Print Sitemap Mail Search Search

Kupplungssysteme

  • Drehelastische Klauenkupplungen der Bauart MMS von 40 bis 20.000 Nm Nenndrehmoment
  • Hochelastische Reifenkupplungen von 10 bis 15.000 Nm
  • Tonnenkupplungen mit Nenndrehmomenten von 4,5 kNm bis 770 kNm
Produktbild Kupplungssysteme

KoRo IBS Hochelastische Kupplungen

Hochelastische Kupplungen

Hochelastische Kupplungen
(PDF-Format, 1.12 MB)

Allgemein:

Die hochelastische Kupplung ist besonders für die Verbindung zweier Wellen in elektrischen und dieselmotorischen Antrieben geeignet.

Die entsprechenden Standardbaureihen erstrecken sich über einen Drehmomentbereich von 10 bis 15.000 Nm.

Die hochelastische Kupplung kann aufgrund der speziellen Ausbildung des Wellenreifens große Verlagerungen, bei geringen Rückstellkräften, in jeder Richtung aufnehmen.

Der Reifen ist durch eine werkseitige Trennfuge standardmäßig radial montier- bzw. demontierbar. Dabei ist ein Verschieben der entsprechenden Anbaukomponenten (wie z. B. Motor, Getriebe usw.) nicht erforderlich.

Die hochelastische Kupplung ist zur Aufnahme von Drehmomentstößen geeignet und dämpft auftretende Schwingungen.

Technische Informationen:

Material der Kupplungsnaben sowie der Flansche: Stahl

Wellenreifen: Naturkautschuk mit Gewebeeinlagen

Durch eine radiale oder diagonale Ausrichtung können unterschiedliche Drehfedersteifigkeiten erzielt werden.

Ausführung elektrisch isolierend – auf Anfrage.

Die hochelastischen Kupplungen sind für einen Temparaturbereich von –20°C bis +80°C standardmäßig einsetzbar.

Bitte beachten Sie, dass bei Verkleidung der Kupplung mit einer Schutz- oder Abdeckhaube eine ausreichende Belüftung bzw. Wärmeabführung gewährleistet sein muss.

Elastische Verbindungskupplungen stellen in der Regel die sicherheitstechnische Sollbruchstelle eines Antriebsstranges dar. Bei Überlast tritt in aller Regel ein Versagen des elastischen Kupplungselementes ein. Diese Tatsache ist gewollt und schützt die Gesamtanlage vor unvorhergesehenen Schäden. Folgeschäden, die aus dieser Sicherheitsfunktion der Kupplung resultieren, sind vom Anlagenkonstrukteur im Voraus zu berücksichtigen und durch geeignete Maßnahmen zu überwachen bzw. zu verhindern.

Einsatzgebiete:
  • Baumaschinen
  • Hüttenbetriebe
  • Krananlagen
  • Papiermaschinen
  • Pumpenindustrie
  • Schiffs- und Anlagenbau
  • Stahlindustrie
  • Zementindustrie
Durchschlagsicherung:

Die hochelastische Kupplung ist mit einer Durchschlagsicherung lieferbar. Bei Bruch des elastischen Elementes ist eine drehstarre und spielbehaftete Verbindung der beiden Kupplungshälften durch ineinandergreifende Klauen gewährleistet. Dadurch ist ein eingeschränkter Notbetrieb mit begrenztem Drehmoment möglich.

Lagerung von gummielastischen Elementen:

Bei einer geeigneten Lagerung behalten gummielastische Elemente ihre Eigenschaften über mehrere Jahre unverändert bei. Bitte beachten Sie jedoch, dass die gelagerten, elastischen Elemente vor Sauerstoff, Ozon, Licht, Wärme, Feuchtigkeit und Lösungsmitteln zu schützen sind.

Die Lagertemperatur sollte zwischen +10°C und +25°C liegen.

Alle Lichtquellen mit ultraviolettem Licht sind schädlich und zu vermeiden.

Die relative Luftfeuchtigkeit sollte 65% nicht überschreiten.

Lösungsmittel, Kraftstoffe, Schmierstoffe, Chemikalien, Säuren, Desinfektionsmittel und ähnliches dürfen im Lagerraum nicht aufbewahrt werden.

Weitere Informationen sind im Normblatt DIN 7716 angeführt.

Download (PDF-Dateien)

Download Adobe Reader

Zum Betrachten der PDFs benötigen Sie den Acrobat Reader, der auf der Adobe-Internetseite zum kostenlosen Download bereitsteht.

Sollten Sie noch weitere Infos benötigen oder Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. > Kontakt

nach obennach oben

Datenschutz Impressum

© 2017 KoRo IBS GmbH - Stockumer Straße 28 - 58453 Witten - info@ib-systeme.de - Telefon (02302) 70 78 7-0